Bodyforming

Sich wohlfühlen im eigenen Körper

Kriegst Du trotz Training und/oder Diät Dein Doppelkinn, Deine Fettdepots am Bauch, an der Hüfte, am Po, an den Oberarmen, an den Beinen nicht weg? Oder fehlt Dir der letzte Schliff zum Sixpack?

 

Plagen Dich Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich oder möchtest Du Deine Intimzufriedenheit (Beckenboden-/Libido Schwäche, Inkontinenz oder Impotenz)?

Deinen Problemzonen können wir mit unterschiedlichen nicht invasiven (d.h. ohne OP, Medikamente oder ähnliches) Behandlungsmethoden zu Leibe rücken.  

 

RF-Shape

Fettzellen "schmelzen" 

Bis zu 32% Fettreduktion
Bis zu 2 Kleidergrössen weniger

Kryolipolyse

Fettzellen "einfrieren" 

2 - 6cm Umfangsreduktion innert 3 Monaten

EMScuplting

Lass die Muskeln spielen

Bis zu 30% Fettreduktion Bis zu 25% mehr Muskeln

Kontrolle in der Mitte

Sagen Sie Nein zu Inkontinenz und fördern Sie Ihre sexuelle Gesundheit

31_Rf-Lipolyse.jpg

RF-Shape

Lass die Fettzellen mit Wärme schmelzen
  • bis zu 32% Fettreduktion*

  • bis zu 2 Kleidergrössen weniger*

* div. klinische Studien

 

Die Behandlung mit kontaktlosen Radiofrequenz eignet für den «grossflächigen» Fettzellenabbau am ganzen Körper. Die bahnbrechende Technologie bewirkt eine gezielte Erhitzung der Fettzellen auf, während die umliegenden Gewebeschichten (und insbesondere die Haut) geschützt bleiben.

Durch die selektive Wärmeeinwirkung werden Fettzellen komplett zerstört und durch den Körper abgebaut bzw. ausgeschieden. Die Fettzellen in der behandelten Zone werden in vier  Behandlungen à 30-45 Minuten dauerhaft reduziert. Die Behandlung erfolgt berührungslos, ist schmerzfrei und ist für jeden Körpertyp geeignet.

Die Kontraindiktionen werden wir im Rahmen des Beratungsgesprächs persönlich besprechen. Von der RF-Lipolyse ist beispielsweise abzusehen bei

  • Schwangerschaft/Stillzeit

  • Herzschrittmacher

  • Implantate aus Metall im Behandlungsbereich

  • Herabgesetzte Wahrnehmungen von Temperaturunterschieden

  • akute Entzündungen oder Erkrankungen

 

Ich achte auch meine Ernährung und gehe regelmässig in Fitness. Aber mein Pölsterchen auf dem Bauch ging nicht weg. Nach den vier RF Behandlungen kommt nun mein Sixpack zur Geltung.

Debora, L. (28)

Kryolipolyse

Fettdepots mit Kälte vernichten

Das klinisch erprobte Verfahren eignet sich besonders für hartnäckige Fettpolster durch Sport und Diäten nicht verschwinden wollen. Mit nur einer Behandlung wird die Fettschicht in der behandelten Zone innert 3 Monaten um 2 - 6cm verringert.

Die Kontraindiktionen werden wir im Rahmen des Beratungsgesprächs persönlich besprechen. Von der  Kryolipolyse ist beispielsweise abzusehen bei

  • Schwangerschaft

  • Frauen in der Menstruation (Berührungsempfindlichkeit in der Periode)

  • Implantate (wie z.B. Herzschrittmacher)

  • Kälteempfindlichkeit oder Kälteallergie

  • Paroxysmale Kältehämoglobinämie oder Sensibilitätsstörungen

  • Blutungsanamnese oder Kälteurtikaria

  • Periphere Durchblutungsstörung (z.B. Raynaud-Syndrom / Weissfingerkrankheit)

  • Erkrankungen, die eine regelmässige Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten erfordern

 

Meine Reiterhosen waren mir schon lange ein Dorn im Auge. Weder Diäten oder Ausdauertraining haben geholfen. Durch die Kryo-Behandlungen habe ich wieder meine Figur.   

Nadja, T. (46)

33_EMsculpting_1.jpg

EMsculpting

Lass die Muskeln spielen

* div. klinische Studien

Das Behandlungsverfahren ist punkto Effektivität und Verträglichkeit revolutionär. Mit EMsculpting werden die behandelten Muskelgruppen komplett nachhaltig aktiviert und der Körperstoffwechsel angeregt.

EMscuplting basiert auf der HIFEM+-Energie (Hoch Intensiver Fokussierter Elektromagnetischer Impuls), welche die Muskelfasern im behandelten Bereich mit einer Intensität trainiert, die durch konventionelles Training nicht erzielbar sein würde. Die 50'000 Muskelkontraktionen innert 30 Minuten erfolgen ohne Dein zutun – kein Schweiss oder Muskelkater.

Die Behandlung baut den Muskel nachhaltig um: einerseits steigt die Anzahl der Muskelfasern und -zellen im Muskel und anderseits verdicken sich die Muskelfasern.

Die Kontraindiktionen werden wir im Rahmen des Beratungsgesprächs persönlich besprechen. Von EMscuplting ist beispielsweise abzusehen bei

  • Schwangerschaft

  • Metallimplantate

  • Herzschrittmacher

  • einsetzbare metallhaltige Verhütungsmittel

  • Erkrankungen, die eine regelmässige Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten erfordern

50'000 Muskelkontraktionen in 30 Minuten

+ 16% Zunahme der Muskelmasse*

- 19% Reduktion der Fettschicht*

 

Seit vielen Jahren wurden meine Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich trotz Physiotherapie nicht wirklich besser. Mit EMsculpting habe ich meine Bauchmuskeln gestärkt. Ich bin wieder völlig schmerzfrei und geniesse meine neu gewonnene Freiheit.

Karin, L. (61)

34_EMsculpting_1.jpg

Kontrolle in der Mitte

BECKENBODENTRAINING

Sag Nein zu Inkontinenz und fördere Deine Intimzufriedenheit

100% Beckenbodenmuskel Training*

95% deutlich verbesserte Lebensqualität*

85% verbesserte Intimzufriedenheit (Beckenboden-/ Libido Schwäche, Inkontinenz oder Impotenz) *

75% weniger Einlagen*

* div. klinische Studien

Keine Lust auf Beckenbodenübungen (auch kegeln genannt)? Nimm auf dem Behandlungsstuhl Platz und lass Deine Muskeln spielen: während 20 Minuten kontrahiert Dein Beckenbodenmuskel über 30’000-mal - ohne Dein Zutun.

EMscuplting basiert auf der HIFEM+-Energie (Hoch Intensiver Fokussierter Elektromagnetischer Impuls), welche die Muskelfasern im behandelten Bereich mit einer Intensität trainiert Die Behandlung baut den Muskel nachhaltig um: einerseits steigt die Anzahl der Muskelfasern und -zellen im Muskel und anderseits verdicken sich die Muskelfasern.

Die Kontraindiktionen werden wir im Rahmen des Beratungsgesprächs persönlich besprechen. Von EMscuplting ist beispielsweise abzusehen bei

  • Schwangerschaft

  • Metallimplantate

  • Herzschrittmacher

  • einsetzbare metallhaltige Verhütungsmittel

  • Erkrankungen, die eine regelmässige Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten erfordern

 

Nach der Geburt meiner zwei Kinder hatte ich mit einer Blasenschwäche zu kämpfen. Für Einlagen war ich nicht bereit und suchte eine Lösung. Nach sechs Behandlungen geht es mir massiv besser und ich fühle mich wieder sicher.   

Alexandra, K. (40)